Rund um den großen Arbersee

 

 

©PatriciaStein-75©PatriciaStein-76©PatriciaStein-77©PatriciaStein-73©PatriciaStein-78©PatriciaStein-80©PatriciaStein-74

Advertisements

Mehrfachbelichtungen

Wieder  zurück aus dem Bayrischen Wald mit einer Menge Bilder im Gepäck. Viele davon Bilder zur Erinnerung, aber ich hatte auch Lust zum Experimentieren. Heute will ich euch die erste Runde zeigen und macht euch auf noch mehr Wald gefasst 🙂

 

©PatriciaStein-67

 

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Albert Einstein

 

©PatriciaStein-68

 

Die Eberesche leuchtet den Herbst herbei

 

Else Lasker-Schüler schreibt in ihrer Erzählung „Die Eberesche“:

„Wenn ich ein Stückchen Land besäße, ich würde mir ein kleines Wäldchen von Ebereschen pflanzen. Ein einziger der glühenden Bäume könnte schon das Glück eines Spätsommers ausmachen und verklären. Ja, die Eberesche leuchtet in den Dezember hinein, täglich etwas dunkler werdend und zweighängerischer. Bis die letzte Koralle an der Dolde wartet auf die Schwarzdrossel, die sie aufpickt.

 

Die Ebereschen leuchten den Herbst herbei

 

 

Impressionen aus dem Wald

Der Herbst rückt mit aller Macht näher und es macht wieder Spaß lange im Wald herum zu streifen, die feuchte Erde zu riechen und die ersten bunten Blätter zu suchen.

 

PatriciaStein18278_02.-September-2017

 

PatriciaStein18257_02.-September-2017

“Impressionism means taking inspiration directly from nature, trusting your senses rather than what you think you know.”
Michael McClure

PatriciaStein18290_02.-September-2017-Bearbeitet

 

ps

 

PatriciaStein18256_02.-September-2017-Bearbeitet

Ich möchte malen können, so wie ein Vogel singen kann

Claude Monet

Ein Abend am Nordstrand

 

 

 

PatriciaStein18240_29.-August-2017-Bearbeitet

 

“Dawn is the time when nothing breathes, the hour of silence. Everything is transfixed, only the light moves.”

Leonora Carrington

 

PatriciaStein18222_29.-August-2017-Bearbeitet

 

 

PatriciaStein18241_29.-August-2017-Bearbeitet-Bearbeitet

 

 

I have sea foam in my veins,
for I understand
the language of waves.

Le Testament d’Orphee

 

PatriciaStein18248_29.-August-2017-Bearbeitet-Bearbeitet

Riecht ihr ihn auch ?

Den Geruch des Herbstes der in der frischen Morgenluft liegt. Die Sonne geht merklich früher unter und die ersten verfärbten Blätter liegen im Gras. Bald kommt sie wieder die Zeit der Nebel und des Vergehen, ich freue mich darauf.

 

©PatriciaStein-64