Mit dem Wind im Gesicht

Nimm dir Zeit den Himmel zu betrachten, suche Gestalten in den Wolken. Höre das Wehen des Windes und berühre das kalte Wasser. Gehe mit leisen behutsamen Schritten. Wir sind Eindringlinge, die von einem unendlichen Universum kommen und nur für kurze Zeit geduldet werden …

ARISTOTELES

©PatriciaStein-104

 

Ihr seid nicht in euren Körper eingeschlossen, noch an die Felder oder Häuser gebunden. Das, was ihr seid, wohnt über dem Berg und treibt mit dem Wind.

KHALIL GIBRAN

 

©PatriciaStein-105

Werbeanzeigen

14 Kommentare zu „Mit dem Wind im Gesicht

  1. Bilder mit Bewegung – sie leben so schön – Danke, dass ich wieder mit Dir ans Meer durfte ;-) Irgendwie mag ich diese mehr als die statischen von vorne bis hinten scharf Bilder. Und da sieht man mal, dass es sich auch lohnt bei nicht so gutem Wetter vor die Tür zu gehen!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.