Wie fotografiere ich ein Panorama ohne Stativ

April2016 Apr 231-3

 

Dieses Panorama habe ich gestern bei einem Spaziergang auf dem Reddevitzer Höft  ( Süd Rügen ) aufgenommen. Von dort hat man einen herrlichen Blick auf die Zickerschen Berge und den Greifwalder Bodden.
Wenn ihr auch einmal ein Panorama fotografieren wollt und kein Stativ dabei habt, so wie ich immer,
dann presst die Ellenbogen fest an den Körper und stützt die Kamera unten in der Mitte auf den Daumen der linken Hand. Das hört sich umständlich an ist aber ganz einfach. Aus dieser stabilen Position heraus dreht ihr dann die Kamera auf dem Daumen und macht so viele  Bilder von rechts nach links wie das Panorama benötigt. Auf diese Weise beleibt der Horizont auf einer Linie. Später braucht ihr die Bilder nur noch zusammen fügen oder ihr wählt beim Export von Lightroom nach Photoshop die Funktion “ In Photoshop zu einem Panorama zusammen setzten “ und ganz von alleine entsteht aus euren Bildern ein feines Panorama.

Verlinkt zu Sunday Inspiration bei Ines

Advertisements

6 Kommentare zu „Wie fotografiere ich ein Panorama ohne Stativ

  1. Was für eine praktische Inspiration! Manchmal kann es ganz einfach sein, man muss nur wissen wie es funktioniert.
    Ich habe schon öfters Fotografen so dastehen sehen und mich immer gewundert, wieso die da so verkrampft stehen. Jetzt wird mir einiges klar!
    Vielen Dank für deine Teilnahme bei Sunday Inspiration.

    Ganz liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche!
    Ines

    Gefällt mir

  2. Liebe Patricia,
    vielen Dank für dieses neue Tutorial. Ich bearbeite meine Bilder mit GIMP. Mal sehen, ob es da ein ähnliches Tool gibt. Da bin ich aber zuversichtlich.
    Vielen Dank erstmal für diesen Post.
    Liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.